Rezensionen zu: Mattogno, Carlo : Auschwitz – Ein dreiviertel Jahrhundert Propaganda.

    Bewertung
    TEXT_OF_5_STARS
    Verfasser:
    Datum:
    Freitag, 25. Oktober 2019
    Rezension:
    Sehr interessante und stark konzentrierte Zusammenfassung vor allem der besonders krassen und ebenso bezeichnend lächerlichen Propaganda zu diesem Bekanntesten aller KL.
    Auch für jene geeignet, die sich schon ausgiebig mit Auschwitz befasst haben, aber im Besonderen, um potenzielle Neueinsteiger zu erreichen, da dies mit einem knapp über 100 Seiten umfassenden Hauptteil dieses Buches zu einem solch geringen Preis wohl leichter fallen dürfte, als mit den größtenteils über 500 Seiten-Standartwerken der Holocaustrevision.
    Wie von Herrn Mattogno gewohnt gut und kurzweilig lesbar, mit s/w-Abbildungen & zahlreichen Hinweisen auf wichtige, weiterführende Lektüre erweitert und von Thomas Dunskus ins Deutsche übersetzt.
    Den Umschlag zieren übrigens die beachtenswert entlarvenden Kohlezeichnungen und Gemälde vom Phantasten David Olére.

    MrWerauchimmer, Oktober 2019
    Artikel:
    Mattogno, Carlo : Auschwitz – Ein dreiviertel Jahrhundert Propaganda.