Hitler, Adolf: Mein Kampf

Artikel-Nr. 1023

35,00 €

Lieferbar! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten, kann 3-5 Wochen unterwegs sein. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
1,15 kg

Menge


 

Beschreibung

Hitler, Adolf: Mein Kampf

Zwei Bände in einem Band. Ungekürzte Ausgabe.

WISSENSCHAFTLICHER QUELLENTEXT

Antiquarisch nicht unter € 150,-- erhältlich!


Die 8. Auflage ist lieferbar.

Unveränderter Nachdruck (gesetzt in leicht lesbarer Antiquaschrift) der im Zentralverlag der NSDAP, Franz Eher Nachf., München, 1943, erschienenen Auflage (851.-855. Tsd.). Druck der August Pries GmbH. in Leipzig.

 

Zusammen mit dem australischen Adelaide-Institut, Norwood, hat sich der Leipziger Verlag Der Schelm entschlossen, dem mündigen Staatsbürger, der seit Jahrzehnten durch die Hohe Schule der Demokratie gegangen ist, im Rahmen seiner Nachdrucke vorkonstitutionellen Schrifttums Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ unkommentiert und unverändert zur kritischen Bewertung vorzulegen.
 
Im Gegensatz zu den gelehrten Kommentatoren der im Januar 2016 durch das Institut für Zeitgeschichte, Mchn./Bln., herausgegebenen „kritischen wissenschaftlichen Edition“ des Buches sehen wir uns der Devise „Sapere aude!“ des Ostpreußens Immanuel Kant verpflichtet, so wie er sie 1784 zum Leitspruch der Aufklärung erklärt hat:
 
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!
 

Unser Gohliser Faksimileverlag DER SCHELM setzt mit dieser Publikation seine Reihe bemerkenswerter Buchveröffentlichungen fort. Mit ihr sollen dem interessierten Publikum und mündigen Staatsbürger besonders interessante Publikationen vorkonstitutionellen Schrifttums als wissenschaftliche Quellentexte zur kritischen Begutachtung vorgelegt werden.

Dr. Fredrick Töben, der im Sommer 2020 verstorbene Leiter des Buchverlages Peace Books des Adelaide-Instituts, hat zu der Neuauflage ein kleines Vorwort beigesteuert.

Unsere unveränderten Faksimilenachdrucke dienen der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen sowie der historischen Dokumentation im Rahmen der Wissenschaft, der Forschung, der Lehre und der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte.

Der Verlag macht sich die nur aus der damaligen Zeit zu verstehenden Sichtweisen nicht zu eigen und distanziert sich von jedweden verleumderischen, hetzerischen, beleidigenden und die menschliche Würde angreifenden Passagen, insbesondere von jeglicher Schmähkritik am Judentum. Wir berichten ausschließlich bewertungsfrei über historische Vorgänge und legen Wert auf die Feststellung, daß wir mit den abgedruckten Äußerungen nicht gemein gehen.

Aus dem Inhalt (ohne Paginierung):

Personen- und Sachverzeichnis
Vorwort
Widmung

Erster Band: Eine Abrechnung
 1. Kapitel: Im Elternhaus
 2. Kapitel: Wiener Lehr- und Leidensjahre
 3. Kapitel: Allgemeine politische Betrachtungen aus meiner Wiener Zeit
 4. Kapitel: München
 5. Kapitel: Der Weltkrieg
 6. Kapitel: Kriegspropaganda
 7. Kapitel: Die Revolution
 8. Kapitel: Beginn meiner politischen Tätigkeit
 9. Kapitel: Die „Deutsche Arbeiterpartei“
10. Kapitel: Ursachen des Zusammenbruchs
11. Kapitel: Volk und Rasse
12. Kapitel: Die erste Entwicklungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei

Zweiter Band: Die nationalsozialistische Bewegung
 1. Kapitel: Weltanschauung und Partei
 2. Kapitel: Der Staat
 3. Kapitel: Staatsangehöriger und Staatsbürger
 4. Kapitel: Persönlichkeit und völkischer Staatsgedanke
 5. Kapitel: Weltanschauung und Organisation
 6. Kapitel: Der Kampf der ersten Zeit – Die Bedeutung der Rede
 7. Kapitel: Das Ringen mit der roten Front
 8. Kapitel: Der Starke ist am mächtigsten allein
 9. Kapitel: Grundgedanken über Sinn und Organisation der SA
10. Kapitel: Der Föderalismus als Maske
11. Kapitel: Propaganda und Organisation
12. Kapitel: Die Gewerkschaftsfrage
13. Kapitel: Deutsche Bündnispolitik nach dem Kriege
14. Kapitel: Ostorientierung oder Ostpolitik
15. Kapitel: Notwehr als Recht

Schlußwort

Bibliographische Daten:

XVI + 812 S., Format DIN A 5, Festeinband, Fadenheftung, ein Frontispiz. Durchgehend gedruckt auf 90 g/gm Bilderdruckpapier, glanzfolienkaschierter Einbandüberzug

€ 35,-- 


ISBN 978-3-9818167-1-6

Die ISBN wurde vom VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher), obwohl das Buch nach wie vor lieferbar ist, aberkannt. Siehe 3. Realsatire im Artikel „Absurdistan“!

"Eine Zensur findet statt." - So lautet in Wahrheit der Satz 3 des Artikels 5/Absatz 1 des BRDDR-Grunzgesetzes.

Foto vergrößern ...

Kommentare

Gast schrieb am 24.09.2022

„Cringe!“

Gast schrieb am 15.09.2022

„Stellt euch mal vor ihr müsst euer Land verlassen, nur weil ihr eine andere Religion habt. Eure Kinder werden umgebracht, nur weil sie eine andere Religion haben. Ihr werdet enteignet, dürft nicht mehr euren Beruf ausüben und dann ermordet. Selbst wenn man etwas gegen andere Kulturen hat, sollte man immer noch empatisch sein und keine Menschen wegen ihrer Hautfarbe, Religion oder Sexualität erniedrigen, ausgrenzen oder sogar ermorden. All das war ein großer Teil des Nationalsozialismus. Und jetzt wollt ihr mir sagen ihr wünscht euch einen solchen Staat mit so einem willkürlichen System, wo man keine eigene Meinung haben darf, wo man eingesperrt oder ermordet wird, wenn man etwas gegen das Regime sagt. Würdet ihr in einem solchen Staat leben würdet ihr euch gar nicht trauen so zu reden! Aber ihr habt das Glück in Deutschland zu leben, in dem Land, wo man keine Angst vor Willkür oder Bespitzelung haben muss. Denkt mal für 5 sekunden darüber nach! Und merkt euch: Erst denken und dann große Reden schwingen

+++

Wow - So hat das der Schelm bisher noch gar nicht gesehen. Klar, die stets völlig schuldlos verfolgten Juden mußten unter der Terrorherrschaft der Nazis Deutschland verlassen, ihr Einfluß wurde auf Null gestellt. Dann wurden mindestens 6 Millionen vergast, von den 6 Millionen einen Wiedergutmachungsantrag stellten.

Und ich Depp habe immer noch nicht - neben der historischen Wahrheit, die uns die Angloamerikaner und Sowjets nach der Befreiung vom Hitlerfaschismus beigebracht haben - geschnallt, im besten Deutschland aller Zeiten, in der demokratischen res publica der happy Gender-Bunzelbürger leben zu dürfen, wo es keine gelenkte "öffentliche Meinung", keine Zensur, keine Rechstbeugung, keine Unterdrückung Andersdenkender gibt.“

Gast schrieb am 21.07.2022

„Ist das eigentlich rechtens in der BRD, dass das Buch Mein Kampf von Adolf Hitler verkauft wird ?

+++Antwort des Schelms:

Ja, es gibt kein gegenteiliges Gerichtsurteil, sondern nur "Einschätzungen" verlogener Journaillisten.+++“

Gast schrieb am 11.06.2022

„Ist das Buch in Frakturschrift geschrieben,
Und kann man mit dem schelm Kontakt aufnehmen? ich habe da etwas vor für die Sache natürlich, Gruß :)

+++ANTWORT+++

Nein, das Buch ist in leicht lesbarer moderner Antiquaschrift gesetzt.

Mit dem Schelm können Sie über firmasamo@googlemail.com Kontakt aufnehmen.“

Gast schrieb am 12.05.2022

„nein“

Gast schrieb am 06.03.2022

„Abgesehen davon, dass man mit dem Erwerb dieses Buches (Zumindest bei diesem Verlag) einen gesuchten, rechtsextremen Verbrecher finanziert, ist das Buch selbst nicht unbedingt zu empfehlen. Es ist zwar in der Tat für geschichtsinteressierte ein höchst faszinierendes Werk, jedoch rate ich es nur Leuten an, die auch wirklich über die damaligen Geschehnisse informiert sind und wissen, was Adolf Hitler meint, wenn er z.b. von ,,Germanischer Demokratie" spricht und man die Widersprüchlichkeit en dahinter sofort erkennen kann. Das Werk ist entgegen der Behauptungen nicht langweilig oder schlecht geschrieben - im Gegenteil - Adolf Hitler wusste genau, wie er über die Sprache hinaus auch in der Schrift seine Propaganda verbreiten und seine Doktri verherrlichen konnte.

Mein Fazit: Wenn ihr es kaufen wollt, meidet diesen Händler. Das Deutschland, für dessen Errichtung Adrian Preisinger und die für ihn arbeiteten ihren Beitrag leisten wollen, ist ein Schatten des Grauens, über dessen Überwindung wir uns alle freuen sollten. Informiert euch vorher gut und vergesst nie, welch manipulative Person sich hinter dieser Schrift verbirgt. Am besten, ihr holt euch eine kommentierte Version. Da wird die Gefahr hinter den Botschaften des Autors genau aufgezeigt

+++

Ja, genau, mei Beschda!

Das Nazi-Grauen des gesuchten (aber nicht gefundenen... - ätschibätschi!) Verbrechers Preißinger wird auch Dich und die Deinen heimsuchen...

Uaahhhhrgghhh! BrrrrBrrrr

Liebe Antifanten-Grüße!

Dein

-Schelm-“

Gast schrieb am 17.02.2022

„Klasse Künstler! Ich liebe den Verfasser!“

Gast schrieb am 13.02.2022

„Schade, dass es Menschen gibt, die aus der Geschichte nicht lernen wollen. Der Autor war größenwahnsinnig und Krank.

+++

Ja, aber zumindest kein Legastheniker, wie Du BRDDR-Pfeife, denn er war nicht "Krank"...

Gute Besserung!

Dein

-Schelm-“

Gast schrieb am 19.10.2021

„Habe das Buch zwar noch nicht gekauft, aber wird natürlich alsbald gemacht. Freue mich schon darauf!“

Gast schrieb am 09.02.2021

„Eieieiei
Wenn man den letzten Kommentar liest muss man ja einfach lachen. Der behauptet ja tatsächlich, man hätte ihm Deutsch beigebracht... ^^
Ein Idiotentreff hier!“

Gast schrieb am 04.02.2021

„Hab mir das buch zu meinem 18 Geburtstag gewünscht der am 8.2. Ist weiß zwahr das das keine meinung ist aber freue mich schon darauf es zu lesen hier bekommt man immerhin wahre Lektüre und keinen hinterlistigen krumnasigen falschdruck ich hoffe der text ist ebenfalls altdeutsch und auch wen dies nicht der fall ist freue ich mich darauf währe aber echt super den säulch eine wundervoll schriftart sollte nicht in Vergessenheit geraten das was ich beigebracht bekommen habe hat leider gottes nichts mehr mit deutsch zu tuhen aber wie gesagt ich freue mich schon auf das Buch und empfehle es weiter einfach schon aus dem grund es ist die wahre fassung und kein zionistisch kommentierter Nachdruck “

Gast schrieb am 12.11.2020

„Sehr tolle Lektüre, ein MUSS für jeden Patrioten, Identitären und Kameraden.“

Gast schrieb am 28.03.2020

„Das wohl bedeutendste und wichtigste Werk auf dem deutschen Büchermarkt! Langweilig, schlechter Stil? Von wegen, fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite, aber jeder Leser bilde sich sein eigenes Urteil! Für geschichtlich und weltanschaulich interessierte Menschen ein absolutes Muss! Und dieses Buch erspart dem Käufer darüber hinaus jede Menge Zeit und Geld, denn warum unzählige Bücher über Hitler studieren, wenn man auch Eines von Hitler lesen kann!“

Gast schrieb am 28.03.2020

„Ein literarisches Meisterwerk. Das fehlt dem deutschen Bildungssystem. Nicht so linksversiffter Scheiß.“

Gast schrieb am 10.03.2020

„Äußerst wertvolles, literarisches Bildungsmaterial. Man kann in den Geist des Autors eintauchen und Gedanken fassen. Ein Muss für jeden Literaturfan.“

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Kommentar / Bewertung abgeben:
Ihre Bewertung
Code (gelb) *

Ähnliche Produkte

Eggers, Kurt: Der Krieg des Kriegers

Eggers, Kurt: Der Krieg des Kriegers

19,00 €
mehr...
Beer, Lukas: Hitlers Tschechen

Beer, Lukas: Hitlers Tschechen

25,00 €
mehr...
SS-Hauptamt (Hrsg.): SS-Handblätter

SS-Hauptamt (Hrsg.): SS-Handblätter

25,00 €
mehr...