Emden, Paul H.: Die Geldsäcke Europas im 19. und 20. Jahrhundert

Artikel-Nr. 3465

37,00 €

Vorbestellung! - Lieferbar ab Sommer 2023! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten im Spätherbst an. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
0,82 kg

Menge


 

Beschreibung

Paul H. Emden: Die Geldsäcke Europas im 19. und 20. Jahrhundert

Ein vom Markt komplett verschwundenes Buch.

Vom Schelm ausgegraben, ins Deutsche übersetzt, in leicht lesbarer Antiquaschrift neu gesetzt und herausgebracht.

Erscheint im Sommer 2023! – Gerne können Sie schon jetzt vorbestellen.

Antiquarisch nicht erhältlich!

Neuausgabe der 1937 im Verlag Sampson Low, Marston and Co., Ltd., herausgegebenen Auflage.

 

Die Lobby der von Gott Jahwe Auserwählten hat massive Anstrengungen unternommen, um alle Exemplare dieses englischen Buches zu vernichten.

Paul H. Emden (1882-1953) schildert, wie die Juden das Bankensystem übernommen haben; wie sie allen in den Rücken fielen, um die einzigen zu werden, die das Bankwesen beherrschten.

Das Buch existiert angeblich noch in einigen wenigen Bibliotheken und kann über WorldCat und andere Online-Bibliotheks-Netzseiten für Bücher referenziert werden.

Auf dem Buchmarkt gibt es jedoch keine Exemplare, und in keinem Archiv sind PDF-Dateien zu finden. Das ist sehr merkwürdig, denn dieses Buch war bedeutend, als es 1937 veröffentlicht wurde.

Das verwundert den Kenner der Materie aber nicht wirklich. Es ist vielmehr verständlich, denn die jüdische Macht will nicht, daß der Pöbel weiß, wie die jüdische Macht funktioniert.

Aus dem Inhalt:

-siehe Bilder

Bibliographische Daten:

Ca. 450 Seiten, Format: DIN A 5, Anhang, Bibliographie, Lord Overstone (Samuel Jones-Loyd, Sohn von Lewis Loyd und seiner Sarah) als Frontispiz, 11 s/w-Photos (darunter Fotos von Bankiers: Ouvrard, Gilbart, Lord Avebury, Pereire), durchgehend gedruckt auf 115 g/qm Bilderdruckpapier, ca. 820 g.

€ 37,--

Foto vergrößern ...

Kommentare

Für Bewertungen hier klicken.

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Ähnliche Produkte

Schulz, Rainer: Weihnachten

Schulz, Rainer: Weihnachten

27,00 €
mehr...
Mahler, Horst: Lob des "Rassismus" – Geschrieben im Gefängnis

Mahler, Horst: Lob des "Rassismus" – Geschrieben im Gefängnis

12,00 €
mehr...
Honsik, Gerd: Schelm und Scheusal

Honsik, Gerd: Schelm und Scheusal

33,00 €
mehr...