Schwarz, Dieter: Die Freimaurerei

Artikel-Nr. 3266

12,00 €

Lieferbar! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten, kann 3-5 Wochen unterwegs sein. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
0,188 kg

Menge


 

Beschreibung

Dieter Schwarz: Die Freimaurerei

Weltanschauung, Organisation und Politik


 

Mit einem Vorwort des Chefs der Sicherheitspolizei und des Sicherheitshauptamtes des Reichsführers-SS, SS-Gruppenführer Heydrich

Unveränderter, in leicht lesbarer Antiquaschrift gesetzter Nachdruck der 1938 im Zentralverlag der NSDAP, Franz Eher Nachf. GmbH, Berlin, erschienenen Erstausgabe, 21.-40. Tausend.

Antiquarisch ist diese Erstausgabe nicht unter € 9.000,-- (in Worten: neuntausend) erhältlich!

Ein weiteres Buch des Autors finden Sie hier.

Weitere Titel zum Thema Freimaurerei finden Sie hier.


Der Schelm beehrt sich, seiner aufgeklärten Leserschaft die Erstausgabe dieser bösartigen nazistischen antifreimaurerischen Hetzschrift vorzulegen.

 

Aus dem Inhalt:

 

Vorwort von Reinhard Heydrich

 

Die geschichtlichen Grundlagen

 

Die jüdisch-orientalischen Grundlagen

 

Die außerdeutsche Entwicklung der Freimaurerei im 18. Jahrhundert *Entwicklung aus den englischen Werklogen im 17. und 18. Jahrhundert *Entwicklung der Freimaurerei in Frankreich

*Entwicklung der Freimaurerei in Deutschland bis zur Judenemanzipation

**die englische Einflußlinie

**die romanische Einflußlinie

**die Entwicklung der deutschen Freimaurerei in philosophisch-spekulativer Richtung

*Entwicklung der Freimaurerei im 19. und 20. Jahrhundert

**Beteiligung der Freimaurerei an den Revolutionen von 1789, 1830 und 1848

**Das Eindringen der Juden in die bürgerliche Gesellschaft mit Hilfe der Logen

**Die außerdeutsche Entwicklung von 1870-1914

**Das Verhalten der deutschen Freimaurer in dieser Zeit

*Die internationale Freimaurerei und der Weltkrieg

**Verhalten der Logen in den Ententestaaten

**Hetze gegen Deutschland und seine Verbündeten

**Freimaurer-Kongresse

**freimaurerische Friedenspropaganda

**Verhalten und Stellungnahme der Freimaurerei in Deutschland

**Einfluß der Logen und zersetzende Arbeit, Feldlogen

*Organisation, Arbeitsweise und Ziele der Freimaurerei

**Lehrarten und Gradsysteme

**Angelsächsische und davon abgeleitete Lehrerarten

**Romanische Freimaurerei und davon abgeleitete Lehrarten

**Freigeistige und freidenkerische Lehrarten

**Internationale organisatorische Logenzusammenschlüsse

**Johannis-Loge

**Hochgradlogen

**Allgemeine Freimaurerliga

**Getarnte freimaurerische Außenarbeit in anderen Organisationen

**Neben- und Zweckgründungen der Freimaurerei

**Paneuropa-Bewegung

*Winkellogen und freimaurerähnliche Organisationen

**Druiden-Orden

**Odd-Fellow-Logen

**Rosenkreuzer Gesellschaft

**Neuer Illuminatenorden

**Rechabiten-Orden

*Ideelle Zielsetzung, Grundgedanken der Freimaurerei

**Humanität

**Toleranz

**Internationale Bruderkette

**Leugnung von Unterschieden der Rasse und Nationalität

**freimaurerischer Kosmopolitismus, Liberalismus und Demokratie

*Freimaurerische Erziehungsmethoden

**Erziehungsziel

**Wirkung und Methoden der freimaurerischen Erziehung

**Rituale, Symbole

**Freimaurerische Vorträge, Zeichnungen oder Bausteine

**Freimaurerisches Schrifttum

*Auseinandersetzung der Freimaurerei mit den übrigen überstaatlichen Mächten

**Freimaurerei und Kirche

**Freimaurerei als Gegenkirche

**Kampf zwischen Katholizismus und Freimaurerei

**Bannbullen gegen die Freimaurerei

**Einigungsbestrebungen

**Aachener Konferenz 1928

**Freimaurerei und Judentum

**Freimaurerei und Marxismus

**Freimaurerei als bürgerlicher, demokratisch-liberalistischer Vortrupp des Marxismus, Kommunismus

**Freimaurerei, Freimaurer-Äußerungen über den Kommunismus

*Die Freimaurerei als Gegnerform des Nationalsozialismus

**Freimaurerei und Faschismus

**Freimaurerei und Nationalsozialismus

**Nationalsozialistische Führer über die Freimaurerei

***Adolf Hitler

***Alfred Rosenberg

***Hermann Göring

***Reichsleiter Buch

**Erlasse und Anweisungen von Gliederungen des Staates und der Partei gegen Logentum und freiaurerische Organisation in Deutschland (u. a. gegen altpreußische Großlogen, humanitäre Logen, Symbolische Großloge von Deutschland und Obersten Rat für Deutschland, Winkellogen und freimaurerähnliche Organisationen)

*Deutsches / Drittes Reich

**Aufklärungsschrift über Wesen und Taten der Mauerer, der Führer über die Freimaurer

**übervölkische Geistesbewegung

**Beamtenkörperschaft des Hochgradssystems

**Deutsche Bruderkette

**Druiden-Orden als eine logenähnliche Organisation

**kein Platz für Freimaurer im nationalsozialistischen Deutschland *Überstaatliche Mächte, Freimaurerei als Gegner des Nationalsozialismus *Antisemitismus

**NS-Schrifttum, völkisches/nationalsozialistisches Gedankengut.



Zum Autor:

 

Es sollen sich unter dem Pseudonym Dieter Schwarz Mitarbeiter des „Schwarzen Korps“, des jeden Mittwoch erscheinenden Kampf- und Werbeblattes der SS, verbergen. (Quelle – Zeck, Mario: Das Schwarze Korps – Geschichte und Gestalt des Organs der Reichsführung SS; Verlag Max Niemeyer, Tübingen, 2002)

 

Laut Deutscher-National-Bibliothek ist der Verfassername ein Kollektiv-Pseudonym des Mitarbeiterstabes des Zeitungswissenschaftlers und Beamten im Reichssicherheitshauptamt (RSHA) Prof. Dr. Franz Alfred Six (1909-1975). Neben anderen gehörte dazu der SS-Sturmbannführer Herbert Hagen (1913-1999), 1937 als Leiter der Abteilung II/112: Juden im SD-Hauptamt der Vorgesetzte von Adolf Eichmann, und ab 1939 im RSHA-Amt VI (Auslandsnachrichtendienst) tätig.

 

 

Bibliographische Daten:

 

82 S., Format: DIN A 5, Broschur

ISBN 978-3-947190-60-7

 

€ 12,--

Foto vergrößern ...

Kommentare

Gast schrieb am 29.11.2021

„Hervorragende und detaillierte Einführung in die Freimaurerei, welche eine irreführende Lehre ist. In Wirklichkeit geht es nur um die Weltherrschaft. 5 Sterne.

Goethe, der letzte Humanist, hatte recht: "Der Staat im Staate". Heute hat der Humanismus - außer in seiner dekadenten Form für die Freimaurerei - keine Bedeutung mehr, da der Zenit der echten (nicht technischen) Hochkultur längst überschritten ist.

Wie wenig Ahnung man im NS vom Christentum hatte, zeigt sich auch hier wieder. Ich kläre auf:
Auf Seite 54 wird Joh 4:22 zitiert:
"... das Heil kommt von den Juden", was in der Bibel, ständig und absichtlich, falsch übersetzt wurde.
Es müßte heißen: "Die Erlösung (oder Rettung) kommt von Juda." Das Siedlungsgebiet des Stammes Juda (später Judäa) umfaßte auch Betlehem. Jesus war vom Stamme Juda und wurde in Betlehem geboren, und das obige Zitat ist somit ein Hinweis auf Christus - nicht auf die Juden.“

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Kommentar / Bewertung abgeben:
Ihre Bewertung
Code (gelb) *

Ähnliche Produkte

Savitri Devi: Hart wie Kruppstahl

Savitri Devi: Hart wie Kruppstahl

27,00 €
mehr...
Persich, Walter: Winston Churchill – Ganz „privat“

Persich, Walter: Winston Churchill – Ganz „privat“

25,00 €
mehr...
Fried, Ferdinand: Der Aufstieg der Juden

Fried, Ferdinand: Der Aufstieg der Juden

22,00 €
mehr...