Goitsch, Heinrich: Niemals!

Artikel-Nr.: 3505

14,00 €

Lieferbar! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten, kann 3-8 Wochen unterwegs sein. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
0,082 kg

Menge


Beschreibung

Heinrich Goitsch: Niemals!

(Der Autor wurde 1946 von den Sowjets für diese Broschüre zum Tode verurteilt.)

Antiquarisch nicht erhältlich – Kein Wunder! – Siehe unten!

In leicht lesbarer Antiquaschrift gesetzte Neuauflage der 1944 im Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachf., Berlin, erschienenen Ausgabe.

 

Die Haltung unserer vorgeblich liberal-toleranten Gesellschaft gegenüber den Phobien (pathologische Angststörungen) ist äußerst unterschiedlich.

Sie reicht heutzutage von wohlwollendem Verständnis für alles Perverse über distanzierte Skepsis gegenüber allem Hergebrachten und Normalen bis hin zu emotionaler Teilhabe und Empathie. Grundsätzlich handelt es sich um Phänomene, die begrenzte oder sogar zahlenmäßig marginale Bevölkerungsgruppen betreffen.

Nur eine Phobie findet einen sehr breiten, da schulisch, politisch und medial stark aufbereiteten Konsens: die Germanophobie.

Das Erstaunliche an dieser kompakten Broschüre ist nicht etwa die damalige analytische Klarsichtigkeit des Autors, sondern die praktische Umsetzung der antideutschen Pläne unserer haßerfüllten, von Juden angeführten „Befreier“ aus Ost und West durch die heute uns beherrschende bunte Polit-Ganoven-Junta.

In Umkehrung eines Clausewitz-Diktums könnte man sagen: „Die Politik ist eine bloße Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.“

  • Kaufmann-Plan ===> Antibabypille, Abtreibungsmassenmord, Propaganda gegen die Familie und für ein hedonistisches Single-Leben

  • Hooton-Plan (massenhaft Ausländer, vornehmlich männlichen Geschlechtes nach Deutschland zu schleusen) ===> Asylantenschwindel, Migrations- und „Integrations“-Politik

  • Morgenthau-Plan ===> Deindustrialisierungspolitik der Berliner Bunt-Junta

  • Zerstückelung Deutschlands ===> Abtrennung weiter Teile Deutschlands, einschließlich Österreichs, Handlungsunfähigkeit eines deutschen Nationalstaates innerhalb der von politischen Kommissaren dirigistisch-undemokratisch geführten sowjetähnlichen EU

  • Versklavung der Deutschen ===> nach der echten Sklavenarbeit von Millionen von deutschen Soldaten und Zivildeportierter erfolgt seit Jahrzehnten auf der Grundlage der Gastarbeiter-, Asylanten-, Ausländer-, EU- und Wiedergutmachungspolitik die sukzessive Aussaugung des deutschen Volksvermögens zugunsten parasitärer Völkerschaften und ihrer Lobbies

Aus dem Inhalt:

Ihr Haß kennt keine Grenzen – Generalnenner des feindlichen Vernichtungsziels – Besetzung bis zum Jahr 2000 – Zerstückelt Deutschland in 160 Kleinstaaten! – Stalins Kriegsziel: Herrschaft über Deutschland! – 10 Millionen deutsche Arbeitssklaven! – Über Nacht 10 Millionen Arbeitslose! – Rottet die Deutschen auch biologisch aus! – Diktat! Keine Verhandlungen mit den Deutschen.

Zur Sprache kommen u. a.:

  • unterirdischer Vernichtungsfeldzug gegen Großdeutschland

  • der ewige Jude als der eigentliche Kriegsbrandstifter

  • geplante Zerstückelung und dauerhafte Besetzung des Reichsgebiets

  • Entwaffnungskommission für Deutschland

  • restlose Ausmerzung des Preußentums

  • englische Forderung (1943) nach „Rückgabe“ von Ostpreußen, Danzig und Oberschlesien an Polen

  • Deutschland zukünftig Mandatsgebiet der Siegermächte

  • Errichtung eines bolschewistischen Regimes auf deutschem Boden

  • Versklavung Deutschlands durch die Bolschewisten als Kriegsziel von Stalin

  • Deutschland für immer ausgelöscht

  • Untergang von Millionen deutscher Männer in sibirischer Fronarbeit

  • 250.000 deutsche Offiziere zu lebenslänglicher Strafarbeit in Übersee oder in die Sowjetunion zu verfrachten

  • Sklavenarbeit deutscher Menschen im bolschewistischen Elendsparadies

  • moderne Sklaventheorie bolschewistisch-plutokratischer Prägung

  • satanische Vernichtungspläne gegen Deutschland und seine Bevölkerung

  • Wiedererrichtung der jüdischen Wirtschaftsstellung auf dem europäischen Kontinent als britisches Kriegsziel

  • alliierte Wirtschaftsdiktatur über Deutschland

  • allen Ernstes erwogene Abschlachtung von 500.000 jungen deutschen Männern in englischer Zeitung

  • Forderung des Juden Theodor Nathan Kaufman 1941 nach Sterilisierung der waffenfähigen deutschen Männer

  • Sterilisationspläne des Präsidenten der jüdischen Friedensvereinigung betreffend deutsche Menschen

  • Sterilisierung der ganzen weiblichen Bevölkerung Deutschlands einschließlich der Kinder in höchstens drei Jahren

„Das nationalsozialistische Deutschland, dem dieser sich im Laufe von fünf blutigen Jahren auf die ganze Welt ausweitende Krieg von seinen Gegnern aufgezwungen worden ist, war auch auf diese seelische Kriegsführung vorbereitet worden. Das deutsche Volk kannte seine Feinde, ihren Haß gegen das unter Adolf Hitler wieder zur Weltmacht herangereifte Deutsche Reich.

Die zwanzigjährige nationalsozialistische Aufklärung hat uns politisch hellhörig gemacht. Die Tricks von 1918, die unsere Gegner wieder anzuwenden versuchen, verfehlen ihre Wirkung. Deutschland ist hier unverwundbar!

Fünf Jahre stehen wir nun schon in diesem weltweiten Ringen und haben uns von neuem gegen unsere haßerfüllten Feinde mannhaft behauptet. Die deutschen Soldaten verbringen Ruhmestaten, die in der Kriegsgeschichte einmalig sind. Hinter der kämpfenden Truppe steht die kämpfende Heimat; dieser Krieg ist ein wahrer Volkskrieg, ein Kampf der Weltanschauungen, ein Ringen der neuen, ans Licht der Weltgeschichte drängenden Kräfte gegen die überalterten Mächte einer sterbenden Epoche.

Für diese Kreaturen sind wir Deutsche zweitklassige Menschen. …

So ungeheuerlich dieses Vorhaben klingen mag, ein 80-Millionen-Volk kalten Herzens auszurotten, so realpolitisch ist er vom Weltjudentum gedacht. Wir wären nicht das erste Volk, das vom Juden gemordet wurde, stellt Diewerge [Referatsleiter Rundfunk im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda] fest. Darum ist es nicht unglaubhaft, sondern nur zu verständlich, daß der Jude Kaufman das ausgesprochen hat, was das Weltjudentum erwünscht und erhofft: die Ermordung des deutschen Volkes!“

Zum Autor:

Der Journalist Heinrich Goitsch wurde am 25. 8. 1905 in Gera geboren. Der Thüringer war Mitarbeiter der Wochenzeitung „Das Reich“, der Zeitschrift „Transo-Ulan“ und Korrespondent anderer Blätter. Mit Urteil des Sowjetischen Militärtribunals der Garnison Berlin vom 12. 8. 1946 wurde Goitsch – u. a. wegen seiner Broschüre „Niemals!“ – zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Bibliographische Daten:

47 Seiten, Format: DIN A 5, Broschur (Rückenstichheftung), gedruckt auf 90 g/qm mattgestrichenem Bilderdruckpapier.

€ 14,--

Foto vergrößern ...

Kommentare

Gast schrieb am 30.11.2023

„Super interessantes Büchlein 5*****“

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Kommentar / Bewertung abgeben:
Ihre Bewertung
Code (gelb) *


Ähnliche Produkte

Goebbels, Dr. Joseph: Kampf um Berlin

Goebbels, Dr. Joseph: Kampf um Berlin

29,00 €
mehr...
Otto, Hans-Georg: Der Jude als Weltparasit

Otto, Hans-Georg: Der Jude als Weltparasit

22,00 €
mehr...
Schweiger, Herbert: Mythos Waffen-SS

Schweiger, Herbert: Mythos Waffen-SS

20,00 €
mehr...