Hitler, Adolf: Mein Kampf

Artikel-Nr.: 1023

37,00 €

Lieferbar! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten, kann 3-8 Wochen unterwegs sein. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
1,5 kg

Menge


Beschreibung

Hitler, Adolf: Mein Kampf

Zwei Bände in einem Band. Ungekürzte Ausgabe.

WISSENSCHAFTLICHER QUELLENTEXT

Antiquarisch nicht unter € 150,-- erhältlich!


Die 8. Auflage ist lieferbar.

Unveränderter Nachdruck (gesetzt in leicht lesbarer Antiquaschrift) der im Zentralverlag der NSDAP, Franz Eher Nachf., München, 1943, erschienenen Auflage (851.-855. Tsd.). Druck der August Pries GmbH. in Leipzig.

 

Zusammen mit dem australischen Adelaide-Institut, Norwood, hat sich der Leipziger Verlag Der Schelm entschlossen, dem mündigen Staatsbürger, der seit Jahrzehnten durch die Hohe Schule der Demokratie gegangen ist, im Rahmen seiner Nachdrucke vorkonstitutionellen Schrifttums Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ unkommentiert und unverändert zur kritischen Bewertung vorzulegen.
 
Im Gegensatz zu den gelehrten Kommentatoren der im Januar 2016 durch das Institut für Zeitgeschichte, Mchn./Bln., herausgegebenen „kritischen wissenschaftlichen Edition“ des Buches sehen wir uns der Devise „Sapere aude!“ des Ostpreußens Immanuel Kant verpflichtet, so wie er sie 1784 zum Leitspruch der Aufklärung erklärt hat:
 
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!
 

Unser Gohliser Faksimileverlag DER SCHELM setzt mit dieser Publikation seine Reihe bemerkenswerter Buchveröffentlichungen fort. Mit ihr sollen dem interessierten Publikum und mündigen Staatsbürger besonders interessante Publikationen vorkonstitutionellen Schrifttums als wissenschaftliche Quellentexte zur kritischen Begutachtung vorgelegt werden.

Dr. Fredrick Töben, der im Sommer 2020 verstorbene Leiter des Buchverlages Peace Books des Adelaide-Instituts, hat zu der Neuauflage ein kleines Vorwort beigesteuert.

Unsere unveränderten Faksimilenachdrucke dienen der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen sowie der historischen Dokumentation im Rahmen der Wissenschaft, der Forschung, der Lehre und der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte.

Der Verlag macht sich die nur aus der damaligen Zeit zu verstehenden Sichtweisen nicht zu eigen und distanziert sich von jedweden verleumderischen, hetzerischen, beleidigenden und die menschliche Würde angreifenden Passagen, insbesondere von jeglicher Schmähkritik am Judentum. Wir berichten ausschließlich bewertungsfrei über historische Vorgänge und legen Wert auf die Feststellung, daß wir mit den abgedruckten Äußerungen nicht gemein gehen.

Aus dem Inhalt (ohne Paginierung):

Personen- und Sachverzeichnis
Vorwort
Widmung

Erster Band: Eine Abrechnung
 1. Kapitel: Im Elternhaus
 2. Kapitel: Wiener Lehr- und Leidensjahre
 3. Kapitel: Allgemeine politische Betrachtungen aus meiner Wiener Zeit
 4. Kapitel: München
 5. Kapitel: Der Weltkrieg
 6. Kapitel: Kriegspropaganda
 7. Kapitel: Die Revolution
 8. Kapitel: Beginn meiner politischen Tätigkeit
 9. Kapitel: Die „Deutsche Arbeiterpartei“
10. Kapitel: Ursachen des Zusammenbruchs
11. Kapitel: Volk und Rasse
12. Kapitel: Die erste Entwicklungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei

Zweiter Band: Die nationalsozialistische Bewegung
 1. Kapitel: Weltanschauung und Partei
 2. Kapitel: Der Staat
 3. Kapitel: Staatsangehöriger und Staatsbürger
 4. Kapitel: Persönlichkeit und völkischer Staatsgedanke
 5. Kapitel: Weltanschauung und Organisation
 6. Kapitel: Der Kampf der ersten Zeit – Die Bedeutung der Rede
 7. Kapitel: Das Ringen mit der roten Front
 8. Kapitel: Der Starke ist am mächtigsten allein
 9. Kapitel: Grundgedanken über Sinn und Organisation der SA
10. Kapitel: Der Föderalismus als Maske
11. Kapitel: Propaganda und Organisation
12. Kapitel: Die Gewerkschaftsfrage
13. Kapitel: Deutsche Bündnispolitik nach dem Kriege
14. Kapitel: Ostorientierung oder Ostpolitik
15. Kapitel: Notwehr als Recht

Schlußwort

Bibliographische Daten:

XVI + 812 S., Format DIN A 5, Festeinband, Fadenheftung, ein Frontispiz. Durchgehend gedruckt auf 90 g/gm Bilderdruckpapier, glanzfolienkaschierter Einbandüberzug

€ 37,-- 


ISBN 978-3-9818167-1-6

Die ISBN wurde vom VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher), obwohl das Buch nach wie vor lieferbar ist, aberkannt. Siehe 3. Realsatire im Artikel „Absurdistan“!

"Eine Zensur findet statt." - So lautet in Wahrheit der Satz 3 des Artikels 5/Absatz 1 des BRDDR-Grunzgesetzes.

Foto vergrößern ...

Kommentare

Gast schrieb am 24.05.2024

„Ich kann es kaum erwarten das es endlich ankommt super Leistung ihr seid der einzige verlag bei dem man das buch so bestellen kann

+++

Danke für Ihr Schreiben bzw. Ihre Anfrage.

Eventuell erhalten Sie die schelmischen Rundschreiben mit aktuellen Informationen nicht?

Grundsätzlich ist die Lage z. Zt. wie folgt: Ich bin erneut gezwungen, meine Vertriebsstruktur komplett auf neue Schienen umzustellen. Ich kann die Lage leider nicht ändern. Bin nicht Thalia um die Ecke oder Amazion, sondern als pöhser „Nazi-Verlag“ gezwungen, unter den von unseren judäo-demokratischen Befreiern vom Faschismus diktierten Bedingungen zu operieren.

Ich gehe davon aus, daß wir nach einer gewissen Neustrukturierungs- und Einarbeitungsphase am neuen Ort ab Ende Juli endlich wieder in der Lage sind, Ihre teils schon seit Monaten verpackten Sendungen bei Post und Kurierdienst zu bearbeiten.

Am Montag, 13/5, sollte der Umzug per LKW erfolgen. Zum jetzt bereits dritten Mal erhielt ich eine kurzfristige Absage, obwohl vorher euphorisch zugesagt worden ist.

„C'est la vie!“ Wenn man ein Schelm ist...

Aber ich schmeiße die Flinte nicht so einfach ins Korn und bin nahe an einer neuen Lösung. Zudem konnte für die Verlagsauslieferung ein neuer, kompetenter Mitarbeiter gewonnen werden.

Bitte noch um Geduld bis Ende Juli. Dann dürfte es möglich sein, wieder normal zu arbeiten.

Wir haben einen Riesenberg abzuarbeiten nach der Neueinrichtung, die auf 16 Paletten parat steht.

Eintreffen Ihrer Sendung/en: Ich gehe realistischerweise von August/September aus.

Ein Kunde schrieb dem Schelm am 3. Juno 2024: „Danke für die schnelle Rückmeldung. Ich weiß um die Probleme und bin froh, daß Du überhaupt weitermachst. Respekt! Ich kann natürlich warten, und werde weiter bei dir bestellen. Grüße!““

Gast schrieb am 21.05.2024

„Ich bestelle das gute Stück jetzt endlich selbst. Meine Mutter hatte es mir zuvor im November zu Weihnachten bestellt, aber leider scheint es bis jetzt nicht gekommen zu sein. Ich hoffe, es klappt diesmal. Und noch mal danke für diese undankbare Arbeit, die du machst!

+++

Danke für Ihr Schreiben bzw. Ihre Anfrage.

Eventuell erhalten Sie die schelmischen Rundschreiben mit aktuellen Informationen nicht?

Grundsätzlich ist die Lage z. Zt. wie folgt: Ich bin erneut gezwungen, meine Vertriebsstruktur komplett auf neue Schienen umzustellen. Ich kann die Lage leider nicht ändern. Bin nicht Thalia um die Ecke oder Amazion, sondern als pöhser „Nazi-Verlag“ gezwungen, unter den von unseren judäo-demokratischen Befreiern vom Faschismus diktierten Bedingungen zu operieren.

Ich gehe davon aus, daß wir nach einer gewissen Neustrukturierungs- und Einarbeitungsphase am neuen Ort ab Ende Juli endlich wieder in der Lage sind, Ihre teils schon seit Monaten verpackten Sendungen bei Post und Kurierdienst zu bearbeiten.

Am Montag, 13/5, sollte der Umzug per LKW erfolgen. Zum jetzt bereits dritten Mal erhielt ich eine kurzfristige Absage, obwohl vorher euphorisch zugesagt worden ist.

„C'est la vie!“ Wenn man ein Schelm ist...

Aber ich schmeiße die Flinte nicht so einfach ins Korn und bin nahe an einer neuen Lösung. Zudem konnte für die Verlagsauslieferung ein neuer, kompetenter Mitarbeiter gewonnen werden.

Bitte noch um Geduld bis Ende Juli. Dann dürfte es möglich sein, wieder normal zu arbeiten.

Wir haben einen Riesenberg abzuarbeiten nach der Neueinrichtung, die auf 16 Paletten parat steht.

Eintreffen Ihrer Sendung/en: Ich gehe realistischerweise von August/September aus.

Ein Kunde schrieb dem Schelm am 3. Juno 2024: „Danke für die schnelle Rückmeldung. Ich weiß um die Probleme und bin froh, daß Du überhaupt weitermachst. Respekt! Ich kann natürlich warten, und werde weiter bei dir bestellen. Grüße!““

Gast schrieb am 31.03.2024

„Wenn "Der Schelm" selbst seine Kunden wie Scheiße behandelt, braucht man sich nicht zu wundern, dass dieser Internetauftritt in die Luft fliegen wird. Ich bin unpolitisch, also braucht "Der Schelm" mir nicht mit Begriffen wie Linksdrifter anzukommen.

+++

Wer sich als Kunde Scheiße verhält, wird wie Scheiße behandelt - ganz einfach, Du kleiner wichtigtuerischer Scheißbeutel.“

Gast schrieb am 24.03.2024

„Hoffentlich kommt dieses Meisterwerk schon bald an, kann fast nicht mehr warten.

+++

"Warte, warte nur ein Weilchen, bald kommt Hitler auch zu dir, mit dem kleinen Fascesbeilchen, ..." - und lese Dir das letzte schelmische Rundmail durch.“

Gast schrieb am 01.11.2023

„ist das in deutschland zu haben legal?

+++

Ja, beim Schelm pro Erwachsenem ein Stück.“

Gast schrieb am 09.10.2023

„Einst fand ich ein Buch, dessen Inhalt mein Gemüt entzückte und mein Wissen erweiterte. Das Werk Hitlers und dessen Weggefährten Heß, welches hier dem deutschen Volke unkommentiert durch den Schelm zur Verfügung gestellt wird, ist eine wahre Perle in der literarischen Schatztruhe. Die Worte in diesem Buch sind wie funkelnde Edelsteine, die den Geist erleuchten und das Herz erfreuen.

Die Sprache ist von einer solchen Eleganz und Tiefe, daß sie mich in eine vergangene Zeit entführt hat, in der die Kunst des Schreibens noch in ihrer vollen Blüte stand.

In einer Zeit, in der die Literatur oft von oberflächlichen Werken überflutet wird, ist dieses Buch eine wahrhaftige Entdeckung. Es ist ein Schatz, den ich jedem Leser ans Herz lege, der nach intellektueller Nahrung und literarischem Genuß sucht.

Ich vergebe volle 5 Sterne für dieses herausragende Werk und danke dem Schelm, daß er uns dieses Meisterwerk der Literatur geschenkt hat!“

Gast schrieb am 08.09.2023

„Man sollte sich einmal fragen, warum die BRD soviel Angst vor dem National-Sozialismus hat und auf der einen Seite Meinungsfreiheit predigt, aber auf der anderen Seite seinen sehr mündigen aufgeklärten Bürgern verbietet, etwas längst Vergangenes anzuzweifeln.

Zwar wird das Buch offiziell in der babybreigerechten kommentierten Fassung angeboten, jedoch nimmt sich dieses Buch die 1. Auflage als Grundlage, welche nicht nur schwer zu bekommen und teuer ist, sondern auch viele Veränderungen in den späteren Auflagen erfährt.

Hier im schelmischen Laden bekommt man eine gut brauchbare Volksausgabe, die nicht das halbe Monatsgehalt verschluckt und - wie die Beschreibung schon erwähnt - nicht mit tausend lästigen und unnötigen Kommentaren gespickt ist.

Es ist erschreckend, wie viel vom aktuellen Zeitgeschehen in diesem Werk vorausgesagt wird! Eine Pflichtlektüre für jeden Deutschen!“

Gast schrieb am 28.08.2023

„Liebe Neonazis, diese Kommentare sind äusserst kritisch, es ist ein Wunder, dass der liebe Verfassungsschutz die Seite noch nicht gesperrt hat. Eigentlich aber doch kein Wunder, da man ja mit der Geschwindigkeit des Verfassungsschutzes vertraut ist. Es tut mir jetzt schon leid, dass ich diese Seite ohne VPN besucht habe und ich wünsche noch einen schönen und angenehmen Tag.
Nun denn wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag beim lesen dieses Pamphletes, welches vom werten A. H. geschrieben wurde, um durch die Autorengebühren die eigenen Taschen wert zu füllen.

+++

Hmm, irgendwie ist der Kommentar voller orthographischer Fehler und auch sonst ein ziemlich sinnentleerter Beitrag. - Aber das kennt man ja von den depperten BRDDR-Spastikern.“

Gast schrieb am 01.08.2023

„Habe das Buch endlich hier gefunden nach langtägiger Sucherei im Netz; die nicht zensierte Auflage natürlich
Hier bin ich fündig worden
Das war auch nicht das letzte Mal, das ich beim Schelm etwas bestelle. Hoffentlich geht beim Versand nix schief.“

Gast schrieb am 14.07.2023

„Top-Arbeit Jungs. - Macht weiter so!“

Gast schrieb am 10.07.2023

„Ich finde das traurig das als deutscher anzusehen wirklich unmenschlich

+++

Ja, der Meinung ist auch der Schelm. - Ein Graus, Deine Rechtschreibung!

Richtig traurig und undeutsch, gell Mungo?“

Gast schrieb am 30.05.2023

„ALHAMDULLILAH (= "Lob sei Gott!") - GUTES BUCH!“

Gast schrieb am 28.05.2023

„Empfehlenswert!“

Gast schrieb am 26.05.2023

„Schnelle Lieferung, alles bestens!“

Gast schrieb am 10.05.2023

„Ich schäme mich, Deutsche zu sein wenn ich all das hier lese. Nazis raus!

+++

Dann schäm' Dich mal kräftig, Du Spastikerin! - Ab in die Schämecke und zehn Rosenkränze zu Ehren des Heiligen Holoklaus gebetet!“

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Kommentar / Bewertung abgeben:
Ihre Bewertung
Code (gelb) *


Ähnliche Produkte

Menuhin, Gerard: Wahrheit sagen - Teufel jagen!

Menuhin, Gerard: Wahrheit sagen - Teufel jagen!

35,00 €
mehr...
Rudolf, Germar: Holocaust Skeptizismus

Rudolf, Germar: Holocaust Skeptizismus

8,00 €
mehr...
Mahler, Horst: Das Manifest der Abendländischen Front

Mahler, Horst: Das Manifest der Abendländischen Front

20,00 €
mehr...