Honsik, Gerd: Freispruch für Hitler?
37 ungehörte Zeugen wider die Gaskammer

Artikel-Nr.: 3462

25,00 €

Lieferbar! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten, kann 3-8 Wochen unterwegs sein. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
0,5 kg

Menge


Beschreibung

Gerd Honsik: Freispruch für Hitler? – 37 ungehörte Zeugen wider die Gaskammer

Antiquarisch nicht unter € 70,-- erhältlich!

Exklusive Neuauflage nur beim Schelm! Korrigiert und sauber neu gesetzt, mit teils neuen Bildern.

Von Gerd Honsik gibt’s beim Schelm auch diese Bücher.

ACHTUNG! - "Rechte" Denunzianten sind unterwegs. Daher folgt hier eine kurze schelmische Stellungnahme zum Thema "Raubdrucke" der Bücher von Gerd Honsik.

I. S. Urheberrechte Honsik-Bücher zuckt sich niemand. Der Schelm hat seit Jahren bei der Familie + auch bei einem Gerd Honsik sehr nahestehenden ostmärkischen Kameraden nachgefragt. Trotzdem setzt man - noch dazu anonym - die Behauptung in den Raum, der Schelm würde "Raubdrucke" anbieten.

Ja, ja, das kennt man von den rechten Ehrenmännern. Immer schön auf "heldisch offen" machen, in Wahrheit jüdisch-hinterfotzig hinten herum agieren und agitieren. Aber nur nicht den Betreffenden direkt fragen und zur Rede stellen, lieber herumgreinen und sticheln.

Deutsch ist das nicht, deswegen habe ich mich von der (meist) organisierten Masse der sog. Rechten stets ferngehalten.

 

Das Fragezeichen in Gerd Honsiks Buchtitel hätte getrost wegfallen können. Natürlich muß Hitler von allen Vorwürfen freigesprochen werden – so denken jedenfalls die Autoren, die der Autor als „37 ungehörte Zeugen wider die Gaskammer“ vorstellt.

Doch machen Sie sich selbst ein Bild über „die Singularität des Holocausts“!

Bei Honsiks Zeugen handelt es sich um:

Zeuge Nr. 1: Jean Beaufret – Philosoph und Germanist, Gymnasialprofessor, Heidegger-Spezialist, Frankreich
Zeuge Nr. 2: Alois Brunner, alias Georg Fischer – SS- Hauptsturmführer, Damaskus/Syrien, der letzte von Wiesenthal und den Mördern des israelischen Geheimdienstes Gejagte
Zeuge Nr. 3: J. G. Burg (recte: Josef Ginsburg) – Buchautor, Jude, Publizist, Verfolgter des NS-Regimes
Zeuge Nr. 4: Prof. Dr. Arthur Butz – Professor für Elektrotechnik und Computerwissenschaft an der Northwestern University in Evanston, Illinois (USA)
Zeuge Nr. 5: Thies Christophersen – als Sonderführer zur SS in Auschwitz abkommandiert, Bauer, Redakteur, Autor
Zeuge Nr. 6: Leon Degrelle – Jurist und Journalist, SS-Standartenführer, Ritterkreuzträger der Waffen SS, Kommandeur der Freiwilligen-Division „Wallonie“
Zeuge Nr. 7: Prof. Dr. Helmut Diwald, Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität zu Erlangen
Zeuge Nr. 8: Prof. Dr. Robert Faurisson – Lehrstuhlinhaber an der Universität Lyon II für Dokumentenkritik
Zeuge Nr. 9: Hans Fritzsche – Leiter der Rundfunkabteilung des Propagandaministeriums und Generalbevollmächtigter für die politische Organisation des Großdeutschen Rundfunks
Zeuge Nr. 10: Hans Grimm – Dichter
Zeuge Nr. 11: Esther Grossmann – Zeitzeugin, Auschwitzhäftling
Zeuge Nr. 12: Heinrich Härtle – Politikwissenschaftler, Abteilungsleiter im Amt Rosenberg
Zeuge Nr. 13: Richard Hardwood – Historiker
Zeuge Nr. 14: Dr. Wilhelm Hoettl – SS-Obersturmbannführer im SD, nach dem Krieg Agent des englischen und des US-Geheimdienstes
Zeuge Nr. 15: Prof. Dr. David Hoggan –  US-Professor an der Militärakademie in West Point
Zeuge Nr. 16: David Irving – Historiker
Zeuge Nr. 17: Dr. Benedikt Kautsky – prominenter sozialdemokratischer Politiker
Zeuge Nr. 18: Erich Kern – Autor zahlreicher historischer Werke, Publizist
Zeuge Nr. 19: Emil Lachout – Ingenieur, Religionslehrer, Magistratsbeamter und Major des Militärpolizeilichen Dienstes (MPD) 
Zeuge Nr. 20: Heinz Mazakarini – Zeitzeuge, Oberleutnant der Wehrmacht und Häftling in Auschwitz
Zeuge Nr. 21: Dr. phil. Savitri Devi Mukherji – Chemikerin, promovierte Philosophin
Zeuge Nr. 22: Francis Parker Yockey – Jurist, Staatsanwalt, Geheimdienstler, Kulturphilosoph, Autor
Zeuge Nr. 23: Prof. Dr. Polacco de Ménasce – Psychologe, Jude, Freimaurer, Hochschulprofessor, französischer Widerstandskämpfer
Zeuge Nr. 24: Paul Rassinier – Widerstandskämpfer, ehemaliger KZ-Insasse in Buchenwald, Historiker, Gymnasialprofessor, Kommunist, Pazifist
Zeuge Nr. 25: Hanna Reitsch – Flugkapitän, Testpilotin, Segelflugweltrekordlerin, Autorin
Zeuge Nr. 26: Lothar Rendulic – Jurist, Generaloberst
Zeuge Nr. 27: Henri Roques – Literaturwissenschaftler
Zeuge Nr. 28: Hans Ulrich Rudel – Oberst, höchstdekorierter Soldat des Zweiten Weltkrieges
Zeuge Nr. 29: DDDr. Franz Scheidl – dreifach promovierter Politologe, Jurist, Philosoph
Zeuge Nr. 30: Gerhart Schirmer – Oberst der Fallschirmjäger, Ritterkreuzträger
Zeuge Nr. 31: Herbert Schweiger – SS-Untersturmführer, Junkerschule Braunschweig, Gründungsmitglied und Landessprecher der Steiermark des VdU und der FPÖ, Buchautor
Zeuge Nr. 32: Dr. iur. Wilhelm Stäglich – Richter i. R., Buchautor
Zeuge Nr. 33: Josef Stuparek – Zeitzeuge, Häftling in Auschwitz nach dem Krieg
Zeuge Nr. 34: Otto Skorzeny – Dipl.-Ing. Maschinenbau/Kraftfahrzeugtechnik, Träger des Eichenlaubes zum Ritterkreuz, SS-Obersturmbannführer, Befreier des Duce
Zeuge Nr. 35: Helmut Sündermann – SS-Obersturmbannführer, stellvertretender Reichspressechef der NSDAP und Mitglied des Reichstages
Zeuge Nr. 36: Udo Walendy – Diplom-Politologe
Zeuge Nr. 37: Ernst Zündel – Publizist, Graphiker, Maler

Der 4. Zeuge, Prof. Dr. Arthur Butz, wird mit den treffenden Worten zitiert: „Gaskammern sind Phantasien der Nachkriegszeit.“

Zum Autor:

Der 7. April 2018 verstorbene Wahrheitssucher Gerd Honsik wurde am 5. Mai 1992 wegen der Herausgabe dieses Buches „Freispruch für Hitler“ von einem Geschworenengericht in Wien zu einer eineinhalbjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Nach dieser Verurteilung ging er nach Spanien.

Weiteres zum Autor finden Sie hier.

Bibliographische Daten:

240 Seiten, Format: DIN A 5, Festeinband, Fadenheftung, zahlreiche Abbildungen, gedruckt auf 90 g/qm Bilderdruckpapier

€ 25,--

Foto vergrößern ...

Kommentare

Gast schrieb am 06.12.2023

„Oh, nun auch mit Degrelle? Und Sündermanns Tätigkeiten wurden auch korrigiert, sehr interessant. Werde ich mir mal bestellen.“

Gast schrieb am 01.11.2023

„Top Buch, leider oft auch in gut sortierten Buchäden
nicht zu bekommen!“

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Kommentar / Bewertung abgeben:
Ihre Bewertung
Code (gelb) *


Ähnliche Produkte

SS-Hauptamt: Der Untermensch

SS-Hauptamt: Der Untermensch

20,00 €
mehr...
Darré, R. Walther: Der Schweinemord

Darré, R. Walther: Der Schweinemord

20,00 €
mehr...
Rosenberg, Alfred: Blut und Ehre - Tradition und Gegenwart (Band 4)

Rosenberg, Alfred: Blut und Ehre - Tradition und Gegenwart (Band 4)

45,00 €
mehr...