Hiemer, Ernst: Der Pudelmopsdackelpinscher

Artikel-Nr. 2002

15,00 € statt 20,00 €

Es fallen Versandkosten an, und die Lieferung kann als nationale Büchersendung schlechtestenfalls 1-2 Wochen dauern.

Gewicht
0,315 kg

Menge


 

Beschreibung

Ernst Hiemer: Der Pudelmopsdackelpinscher und andere besinnliche Erzählungen

Antiquarisch extrem selten! Auf Auktionen nicht unter € 1500,-- erhältlich!

Bilder von Willi Hoffmann
 
Unveränderter Nachdruck (Neusatz in Antiqua) der im Stürmer-Buchverlag, Nürnberg, 1940 erschienenen 1. Auflage.

Die 2. Auflage des Faksimile-Nachdruckes ist lieferbar.
 
 
Weitere Bücher des Autors finden Sie hier.
 
 
BITTE UM BEACHTUNG! - Die Lieferung als internat. Büchersendung kann schlechtestenfalls 4-6 Wochen dauern!
 
 
 
Der Verlag Der Schelm möchte seiner humanitären Werten verpflichteten Leserschaft das antisemitische Kinderbuch „Der Pudelmopsdackelpinscher“ von Ernst Hiemer präsentieren, das 1940 von Julius Streicher im Nürnberger Verlag Der Stürmer herausgegeben wurde. Das über 100 Seiten umfassende Buch ist in seiner Originalfassung antiquarisch nicht erhältlich und enthält neben den Texten, die im Stile der nationalsozialistischen Propaganda geschrieben sind, antisemitische Zeichnungen des für den Stürmer-Verlag tätigen Graphikers Willi Hofmann.
Es ist das dritte in einer auf unterschiedliche Altersstufen abzielenden Trilogie erschienene Kinder- bzw. Jugendbuch des Stürmer-Verlages nach Elvira Bauers „Trau keinem Fuchs auf grüner Heid und keinem Jud bei seinem Eid – Bilderbuch für Groß und Klein“ (1936) und Ernst Hiemers „Der Giftpilz“ (1938), die beim Verlag Der Schelm bereits in faksimilierter Form herausgebracht worden sind.

„Der Pudelmopsdackelpinscher“ sollte ältere Kinder im Geiste der NS-Propaganda erziehen und war eine Art Vorbote der beginnenden Judenverfolgung im Dritten Reich. Es griff gängige Vorurteile und antisemitische Ressentiments auf, die auf der damaligen Rassenlehre beruhten. Dabei schreckte der Autor nicht zurück, im Sinne des von den Nationalsozialisten propagierten Biologismus und Sozialdarwinismus Analogien zwischen dem Tierreich und den Menschen zu ziehen.

Unsere unveränderten Faksimilenachdrucke dienen der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen sowie der historischen Dokumentation im Rahmen der Wissenschaft, der Forschung, der Lehre und der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte.

Der Verlag macht sich die nur aus der damaligen Zeit zu verstehenden Sichtweisen nicht zu eigen und distanziert sich von jedweden verleumderischen, hetzerischen, beleidigenden und die menschliche Würde angreifenden Passagen, insbesondere von jeglicher Schmähkritik am Judentum. Wir berichten ausschließlich bewertungsfrei über historische Vorgänge und legen Wert auf die Feststellung, daß wir mit den abgedruckten Äußerungen nicht gemein gehen.


Bibliographische Daten:

VIII + 93 Seiten, Festeinband, Fadenheftung, Format DIN A 5, zahlreiche s/w-Illustrationen.

€ 20,--

Produktfoto vergrößern ...

Kommentare

Gast schrieb am 12.05.2020

„Sehr interessantes Buch! span onload=""/spanscript/script“

Gast schrieb am 25.02.2020

„Ein super klasse wichtiges Buch von Julius Streicher! Es gefällt mir in seiner klaren Aussage sehr gut!“

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Kommentar / Bewertung abgeben:
Ihre Bewertung
Code (gelb) *

Ähnliche Produkte

Solschenizyn, Alexander: 200 Jahre zusammen

Solschenizyn, Alexander: 200 Jahre zusammen

70,00 €
mehr...
25 % Rabatt
Der Reichsführer SS/SS-Hauptamt/Schulungsamt (Hrsg.): Sieg der Waffen – Sieg des Kindes

Der Reichsführer SS/SS-Hauptamt/Schulungsamt (Hrsg.): Sieg der Waffen – Sieg des Kindes

18,00 €
mehr...
25 % Rabatt
Personal-Amt des Heeres (Herausgeber): Wofür kämpfen wir?

Personal-Amt des Heeres (Herausgeber): Wofür kämpfen wir?

20,00 €
mehr...
25 % Rabatt