Rosenberg, Alfred: Die internationale Hochfinanz

Leider vergriffen! Der Schelm druckt nach, sobald 5 Vorbestellungen eingetroffen sind. – Durch Ihre Vorbestellung helfen Sie mit!

Bestellen Sie mind. 5, um eine sofortige Nachbestellung zu erwirken.

Artikel-Nr.: 2044

17,00 €

Lieferbar! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten, kann 3-8 Wochen unterwegs sein. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
0,25 kg

Menge


Beschreibung

Alfred Rosenberg: Die internationale Hochfinanz als Herrin der Arbeiterbewegung in allen Ländern

Faksimile (in leicht lesbarer Antiquaschrift) der 1925 im Deutschen Volksverlag Dr. E. Boepple, München, erschienenen Auflage

Antiquarisch nicht erhältlich!

Weitere Bücher des Autors finden Sie hier.

 

Der spätere Chefideologe der NSDAP, der Baltendeutsche Alfred Rosenberg – 1918 Absolvent der Moskauer Hochschule für Architektur –, beschreibt in dieser 1925 erschienenen Broschüre den Einfluß der internationalen Hochfinanz auf ihre angebliche Gegenspielerin, die ebenfalls international organisierte Arbeiterschaft, egal ob sozialdemokratisch, sozialistisch oder kommunistisch ausgerichtet.

Es handelt sich bei dieser Ausarbeitung um eines der Frühwerke Rosenbergs, das komplett vom Buchmarkt verschwunden ist. Man kann es nur noch in den Lesesälen diverser Universitätsbibliotheken einsehen; gegen „den Nachweis wissenschaftlichen Interesses“.

Der Schelm präsentiert diese Schrift im Sinne der grundgesetzlich gewährten Wissenschafts- und Informationsfreiheit gerade deshalb auch dem wißbegierigen profanen Publikum.

Sapere aude!“

Bibliographische Daten:

93 Seiten, Format: DIN A 5, Broschur, gedruckt auf 90 g/qm Bilderdruckpapier, glanzfolienlaminierter Umschlag.

€ 17,--

Foto vergrößern ...

Kommentare

Gast schrieb am 25.02.2020

„Ein richtig gutes Buch von Dr. Alfred Rosenberg! Zwar nicht so bissig wie "Kampf um die Macht" und nicht so allumfassend wie der Mythos des 20'ten Jahrhunderts aber trotzdem ein kleines wichtiges Werk! Nicht umsonst ist Dr. Alfred Rosenberg einer der wichtigsten und darüber hinaus mein Lieblings Schriftsteller!“

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Kommentar / Bewertung abgeben:
Ihre Bewertung
Code (gelb) *


Ähnliche Produkte

Schwarz, Dieter: Das Weltjudentum

Schwarz, Dieter: Das Weltjudentum

14,00 €
mehr...
Stoddard, Lothrop: Der Kulturumsturz

Stoddard, Lothrop: Der Kulturumsturz

31,00 €
mehr...
Birthelm, Michael: Komm' heim ins Reich!

Birthelm, Michael: Komm' heim ins Reich!

52,00 €
mehr...