Stengel-von Rutkowski, Lothar: Von Allmacht und Ordnung des Lebens

Noch 16 verfügbar
Jetzt 20%-Rabatt sichern!
Artikel-Nr.: 3523

21,60 € statt 27,00 €

Lieferbar! - Kommt vom Schelm ohne Zollschnüffelei und Zusatzkosten, kann 3-8 Wochen unterwegs sein. Es fallen Versandkosten an.

Gewicht
0,55 kg

Menge


Beschreibung

Lothar Stengel-von Rutkowski: Von Allmacht und Ordnung des Lebens

Unveränderter Nachdruck in leicht lesbarer Antiquaschrift der 1942 im Nordlandverlag, Berlin, verlegten Auflage.

Antiquarisch nicht erhältlich!

Von online-Plattformen (wie scribd.com)1 ist das dort nach Anmeldung bisher lesbare Buch ebenfalls verschwunden.

 

Mit diesem weltanschaulich-philosophischen, naturwissenschaftlich ausgerichteten Buch des Mediziners und Kulturbiologen Dr. habil. Lothar Stengel-von Rutkowski spannt der Schelm einen Bogen von Rosenbergs „Mythus des 20. Jahrhunderts“ über die SS-Handblätter bis zu diesem neu aufgelegten wichtigen Titel.

Der Nationalsozialismus „bekennt sich zu den hohen Werten germanischen Menschentums, wobei ausdrücklich betont werden muß, daß der Idealismus unserer Auffassung nichts mit Schwärmerei und Phantasterei zu tun hat. Nationalsozialismus ist Leben in blutsverbundener Volksgemeinschaft und Dienst für das Volk als oberstes sittliches Gesetz für jeden deutschen Menschen. Er ist die Lehre von Blut und Ehre. Ein Hauptbestandteil der nationalsozialistischen Lehre ist die Forderung nach Leistung für die Volksgemeinschaft und Härte gegen sich selbst.

Mit dieser lebensverbundenen Grundauffassung steht der Nationalsozialismus in unüberbrückbarem Gegensatz zu der Weltanschauung des Materialismus, dessen Träger der Jude und seine Vasallenvölker sind.

Dieser Krieg stellt die unerbittliche Auseinandersetzung zwischen diesen beiden Ideenwelten dar.

,Der Nationalsozialismus verwirklicht in der Realität der Politik das, was wir gläubigen Herzens schauen und mutigen Geistes als notwendig und recht erkennen.

Er ist die Schicksalslehre unseres Volkes.

Er ist die Meisterung von Erbwelt und Umwelt.

Er faßt den Mythus von Blut und Ehre in Worte.

Er richtet unser Auge wieder auf das wesentliche Geschehen von Blut und Boden.

Er richtet unser Denken, Glauben und Handeln wieder auf die ewige Ordnung der Welt in uns und der Welt um uns.

Er gibt uns das Vertrauen und die Möglichkeit, ehrfürchtig erkennend in die Gesetzmäßigkeit der Allmacht einzudringen und nach ihren Gesetzen auch die Ordnung, die uns von Menschen gesetzt und gestaltet wird, auszurichten, damit sie naturgesetzlich und lebensgerecht wird.

Denn nur dann ist die Zukunft unseres Volkes sicher, klar und gewiß.'

Stengel-v. Rutkowski: Von Allmacht und Ordnung des Lebens.“

(„SS-Handblätter für den weltanschaulichen Unterricht“ – Thema 1 – Broschüre Nr. 1, III. Nationale und soziale Gemeinschaft)

Unser Rassengedanke ist nur Ausdruck einer Weltanschauung, die in der Höherentwicklung des Menschen ein göttliches Gebot erkennt.

,Wenn die Welt Gottes Schöpfung ist, müssen die Naturgesetze, nach denen das All sich verwandelt und entwickelt, göttliche Gesetze sein. Die Gesetze, die für uns Menschen von besonderer Gültigkeit sind, sind aber die, die unsere Erbwelt und unsere Umwelt gestalten. Deshalb ist für uns die Rassenerkenntnis die höchste Erkenntnis. Auf ihr muß ja alles andere aufbauen. Wenn also für uns das Leben, die Rasse, die Arbeit, die Natur, die Heimat hohe und höchste Werte sind, dann nicht aus Willkür, sondern weil über alle diese Dinge der Weg zu Gott, zum Sinn des Lebens, zu einer lebensgerechten Ordnung, Sittlichkeit und Gläubigkeit führt.'

(Stengel-v. Rutkowski: Von Allmacht und Ordnung des Lebens.)

Wir glauben deshalb, daß die Rassen Teile der göttlichen Weltordnung sind.

Rassenpflege, Rassereinheit und Rassenauslese sind darum göttliches Gebot. Je reiner die Rassen in sich sind, desto reiner und reicher werden sie die ihnen innewohnenden Fähigkeiten und Anlagen zu entfalten vermögen, desto größer werden ihre Beiträge sein zur Sinnerfüllung der menschlichen Ordnung.“

(„SS-Handblätter für den weltanschaulichen Unterricht“ – Thema 4 – Broschüre Nr. 3, III. Der Rassegedanke – Die oberste These der nationalsozialistischen Weltanschauung)

Aus dem Inhalt:

Teil I – Die natürliche Ordnung

Mutter Erde

Die natürliche Offenbarung

Bleibt mir der Erde treu

Gott und die Welt

Teil II – Die Welt in uns

Anfang und Weg

Morgen

Die Welt in uns

Vor eines Ahnen Bilder

Rasse und Reich

Teil III – Die Welt um uns

Deutschland

Auf einem Bahnhof

Die Welt um uns

Ewige Ode

Arbeit und Volk

Teil IV – Lebensvolle Frömmigkeit

Gott

Der Gott der Arbeit

Lebensvolle Frömmigkeit

Schwertgruß

Ein Sterbender

Tröstlicher Abend

Von der Gottnatur

Der Grenzenlose

Verzeichnis und Nachweis der Abbildungen

Nachweis der Zitate

Zum Autor:

Bitte klicken Sie hier.

Bibliographische Daten:

220 Seiten, zahlreiche, teils farbige Abbildungen auf Tafeln, Format: DIN A 5, Festeinband, gedruckt auf 115 g/qm matt gestrichenem Bilderdruckpapier

27,--

1Übrigens ist es kein Wunder, daß das Buch bei scribd.com verschwunden ist. Diese Herren sind die Verantwortlichen in der scribd-Redaktion: Trip Adler, Jared Friedman und Tikhon Bernstam.

Foto vergrößern ...

Kommentare

Für Bewertungen hier klicken.

Der Schelm läßt übrigens die schwachmatischen "Kommentare" neurotisierter Antifanten zu seinen Büchern bewußt stehen, um klarzumachen, wes Geistes Kind diese bedauernswerten Kretins sind. Der Schelm ist allerdings Humanist und Optimist und daher voll davon überzeugt, daß sich der mentale Zustand der Linksdrifter mit der Zeit verbessern wird.

Ähnliche Produkte

Walsh, Michael: The Art of Adolf Hitler (English)

Walsh, Michael: The Art of Adolf Hitler (English)

29,00 €
mehr...
Anon: Germania – History of the Third Reich (English!)

Anon: Germania – History of the Third Reich (English!)

68,00 €
mehr...
Plakat „Sind wir die Barbaren?“

Plakat „Sind wir die Barbaren?“

15,00 €
mehr...